~~~* SUMMERTIME *~~~



The future is something ahead

Sometimes I wish I was born again
And saw the world through child's eyes
I want to be careless and free again
With nothing but beauty within
Where every day is a special day
And the future is something ahead

 

 Im Moment wird mir das alles irgendwie zuviel. Nicht die Schule oder so, das is schon okay, wenn auch im Moment irgendwie unnötig, aber es fällt mir nicht unbedingt schwer.Allerdings...habe ich manchmal das Gefühl schon erwachsen geworden zu sein ohne das ich das wirklich mitbekommen habe, ohne das ich das wirklich wollte.

Ein Kind sein...viele wollen das nicht und wollen so schnell wie möglich erwachsen werden, und klar, das Erwachsensein hat einige Vorteile. Aber eben auch Nachteile.

Die ganzen Sorgen die man hat...auch die der Eltern...all das hat man früher nicht so gemerkt, man konnte unbeschwert Kind sein und die Eltern haben sich um alles gekümmert.Jetzt bekomme ich mit wenn meine Eltern sich streiten, wenn sie Probeleme haben, sich über die teure Miete und den hohen Strompreis beschweren und das macht mir irgendwie Angst.

Ich hab das Gefühl die letzten Jahre sind an mir vorbeigezogen, auch wenn das total übertrieben ist, aber so kommt es mir wirklich vor.Dazu kommen ja auch noch diese ganzen scheiß pubertären Probleme, die nun wirklich mehr als unnötig sind. Irgendjemand hatte wohl etwas dagegen, das Erwachsenwerden einfach ist.

Was soll man auch groß dagegen tun?

Ich werde einfach versuchen, damit fertig zu werden,  Erwachsenwerden und Probleme unter einen Hut zu kriegen, und vor allem das Kind in mir nicht ganz zu verlieren.

 

There are no seven wonders of the world in the eyes of a child. 
There are seven million. 
~Walt Streightiff
6.2.09 14:43


Werbung


You'll see the sunshine

 
 Wir drehen das Leben
Wie einen großen Kinofilm
Und bei der allerschönsten Stelle
Bleibt einfach alles stehen
 
 
Nach nervenaufreibenden Handballspielen, blinden Schiris, verletzten Spielern und Tränen meinerseits geht das Leben wieder weiter.
Okay, das hört sich arg übertrieben an, aber gestern war ich echt fertig. Das einen ein Sport derart runterziehen kann...beinahe schon beängstigend.
Allerdings bin ich auch froh, das es so ist. Denn ohne Leidenschaft und  Hingabe zu etwas, wäre das Leben pupslangweilig.
Jetzt sitz ich also hier und starr die leeren Hipp-Gläschen an, was an sich ziemlich traurig ist, weil ich jetzt gerne eins essen würde, und hoffe auf das Spiel morgen.
Ich würde gern noch mal ein richtig schönes Spiel von den Deutschen sehen, das zeigt:
Wir geben nicht auf. Wir machen weiter. Wir sind ein Team.
 
Aber genug zum Handball, das Leben außerhalb existiert ja freundlichweise auch noch. 
 
Schule.
Im Moment läuft es ziemlich gut, am Freitag stehen Zeugnisse an und ich denke ich kann ganz zufrieden damit sein.  Ansonsten mache ich mir Gedanken über meine Fächerwahl, welcher LK, was für ein GK und welches Fach wird abgewählt? Ne zeitlang war ich mir todsicher über meine Kombi, dann hab ich wieder alles umgeschmissen und bin nun beinahe wieder bei der Anfangskombi. Außer das Mathe durch Geschi ersetzt wird. Mathe macht im Moment einfach keinen Spaß mehr und ich sehe auch nicht wirklich viel Sinn darin. (Vivian wenn du das liest, köpf mich bitte nicht xP)
 
Daaann ist ja auch bald Fasching. Ich freue mich. Haha. Ironie komm rein. Im Ernst, diese ganze Verkleidungs, Umzugs, Besaufen, Schunkellieder-Gröl -Sache....ist einfach nicht mein Ding, um es mal nett zu sagen. Trotzdem werde ich auf diverse Umzüge mitgeschleift werden und werd wohl auch zu diversen Partys gehen. Das allerdings aus anderen Gründen xP
 
Mhh...sonst...alles wie immer. Ich träum jede Nacht wirres Zeug, spaste mit meinen Mädels ab, sehe meine Omis, feier Opas B.Day und hab einfach Spaß am Leben.
Denn das kann ab un zu gar nicht so schlecht sein. 
Denn egal wie Scheiße es aussieht.
You'll see the sunshine.  Someday.
28.1.09 21:42


...a lie?

Cause everything were been through
And everything about you
Seemed to be a lie
A guiltless twisted lie
 
 
Wie konnte ich nur glauben dich zu kennen? Wenn all die Sachen nur ansatzweise stimmen, hab ich mich in dir getäuscht. Dann hast du mir die ganze Zeit etwas vorgespielt und ich hab dir geglaubt. Bedingungslos geglaubt.
Und was machst du? Keine Woche später? Ich bin anscheinend nicht die einzige die sich unsicher war, was uns angeht? Denn dir scheint es ja nicht viel auszumachen. Einfach weiter zu machen? Obwohl du mich ja soooo geliebt hast und dich das ja sooo getroffen hat?
Hör auf mir was vorzuspielen. Du warst doch froh drüber.
Das hätte ich echt niemals von dir gedacht.
Ich dachte wirklich ich würde dich kennen. 
So wie es aussieht habe ich mich geirrt. 
Mal wieder.
 
Sich in einem Menschen zu täuschen ist bitter, aber sich in dem Menschen zu täuschen der einem mal alles bedeutet hat, ist das Schlimmste.
Die einzige Alternative die bleibt, ist niemandem mehr zu vertrauen. Aber dafür ist der Mensch nicht geschaffen, der Mensch braucht Menschen die ihn verstehen, denen er vertrauen kann.
Ich habe so Menschen gefunden, in meinen Freunden, meiner Familie.
Du gehörst nicht mehr dazu.
 
Die Welt ist ein einziges beschissenes Chaos.
19.1.09 16:43


Slowing down I look around
and I am so amazed
I think about the little things
that make life great
 
 
Das Leben kann einfach sein. So wie jetzt. Ich sitz hier. Hab ein Dach übern Kopf, warte darauf, dass das Nutellaeis gefriert, bald gibt es Zeugnisse, ich habe Hausaufgaben zu machen, bin ein bisschen nachdenklich und höre Musik.
Alles ist so unglaublich  normal.
Das Leben fließt so vor sich dahin und ich lasse mich einfach treiben. Wenn ich eins gelernt habe, dann das es nichts bringt sich gegen irgendetwas  zu stemmen. Es kommt wie es kommt. Aufregen lässt nur unnötig den Bluthochdruck nach oben schnellen. Also lasse ich das Leben fließen und treibe mit. Wieso auch nicht?
Das Leben hält genug Überraschungen für einen bereit, die Aufregung, Freude und Schmerz bringen. All das zusammen vermischt macht das Leben erst aus, lässt einen existieren.
Denn ohne Gefühle, ohne Emotionen, was wäre der Mensch?  Wenn man sich nicht mehr freuen könnte, nicht mehr weinen könnte...ja der Mensch, der das kann ist wohl perfekt, denn er ist nicht beeinflussbar von außen.
Aber gerade das macht meiner Meinung nach einen Menschen aus. Seine Gefühle, seine Stimmung, sein ganzes Denken.
Das Leben läuft wie es will. Es lässt sich nicht beeinflussen, nicht durch Versprechungen, nicht durch Geld.
Und das ist auch gut so.
Denn das Leben ist wie der Mensch selbst. Ein ständiger Wechsel von Gefühlen, Taten, Gedanken.
Und das Leben geht immer weiter, es ist wie die Sterne, es wird immer da sein. 
Und wenn das stimmt geht alles immer weiter, hört niemals wirklich auf.
Ein schönes Gefühl.
 
 
14.1.09 18:58


Fuck you, little bi***

Kann man sich für seinen eigenen Bruder schämen?

So sehr schämen, dass man echt nicht meh m it ihm verwandt sein will? Und damit mein ich jetzt nich so eine Kleinigkeit, wie in der Fußgängerzone  laut singen oder so.

Nein, ich meine, ich schäme mich wirklich dafür, dass sich mein zehnjähriger Bruder wie ein tyrannisches kleines Arschloch verhält. Und das ist wirklich nicht übertrieben.  Es war nur ne Kleinigkeit und mein Bruder zeigt zum wiederholten Mal sein wahres Ich. Und wenn er so weiter macht, wird er eines dieser Arschlöcher, denen ich nur vor die Füße spucken will.

Ich werd kein Wort mehr mit ihm reden, das war wirklich unter aller Sau, auch wie er sich meinen Eltern gegenüber verhalten hat. Ich weiß wirklich nicht, was die beiden in seiner Erziehung falsch gemacht haben. Ich mein, aus mir ist ja auch mehr oder weniger was normales geworden. Und der? Ein kleiner, egoistischer, brüllender Tyrann mit Potenzial zum Riesenarschloch.

Ich will nichts mehr mit ihm zu tun haben. Wirklich nicht. Und dabei ist er 10. Ich mein wie kann man mit 10 schon so verhaltensgestört sein? Ich hätt echt nicht gedacht, dass ich meinem kleinen Bruder gegeüber so hart sein kann, aber:

Fuck you.

 

 

10.1.09 14:21


Fairytale?!

My life's so far from a fairytale
Why is life unpredictable?
 
 
So.
Jetzt bin ich also wieder Single.
Merkwürdiges Gefühl nach einem Jahr und 4 Monaten.
Aber komischerweise, komm ich ganz gut klar damit. Ich dachte, es wäre schlimmer, würde mehr weh tun. Doch das einzige was weh tut, ist die Schuld, der Gedanke daran, dass ich ihm wehgetan habe.
Ansonsten fühl ich mich wirklich...erleichert.
Was wirklich komisch ist, wenn man bedenkt, dass es jetzt doch recht schnell ging.
Mein Leben ist schon kompliziert. Mir tut es wirklich leid. Aber eine andere Möglichkeit blieb mir schließlich auch nicht.
Also heißt es jetzt weiterleben, weitermachen, kämpfen.
Und das werde ich, kämpfen für mich, für meine Freunde, meine Träume. Durch Vivians Blogeintrag wurde mir das heut nochmal bewusst. 
Ich kann alles erreichen was ich will. Ich muss es nur wirklich wollen.
Mh...genug der Poesie.
Morgen fängt die Schule wieder an -.-
Ich werd jetzt ins Bett gehen, damit ich morgen überhaupt ne Chance hab ausem Bett zu kommen. 
Es wird ein harter Kampf.
...
7.1.09 21:24


Fuckin' Life.

Look for the girl with the broken smile
Ask her if she wants to stay awhile
 
 
Das Leben kann ziemlich beschissen sein. Nein, ich muss mich korrigieren. Mein Leben ist beschissen.
Seit Wochen schleicht sich das komische Gefühl an dich ran, du merkst es, verdrängst es aber, willst es  nicht wahr haben. Und dann. Ganz plötzlich ist es da und frisst dich von innen auf.
Du musst eine Entscheidung treffen. Egal wie eh es tut. Egal wie weh du jemandem damit tun wirst.
Denn die Entscheidung muss getroffen werden. Denn so bleiben kann es nicht. Unter keinen Umständen.
Also triffst du die Entscheidung. Hast sie getroffen und denkst dir schlimmer kann es nicht werden.
Kann es.
Denn dann kommt der Tag an dem du die Entscheidung umsetzen musst. Und das ist für mich das Schwerste. Getroffen ist die Entscheidung schnell, doch sie dann umzusetzten, verlangt einiges von mir ab.
Ob ich es kann? Ich weiß es nicht. Das wird sich zeigen Ich werde es müssen.
Es tut mir jetzt schon leid. 
Verzeih mir. 
6.1.09 20:49


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]




Gratis bloggen bei
myblog.de